• Diskussionspapiere

Diskussionspapiere

Die Publikation in Fachzeitschriften erfolgt häufig erst nach langwierigen Begutachtungsprozessen und ist nicht für alle Forschungsergebnisse mit angemessenem Aufwand erreichbar. Die Mitarbeiter des Instituts für Wirtschaftspolitik nutzen das Format der Diskussionspapiere um Zwischenergebnisse ihrer Forschungstätigkeit zwischenzeitlich und schnell zu dokumentieren sowie der interessierten (Fach-)Öffentlichkeit Einblick in die Forschungstätigkeit zu gewähren. Da die Otto Wolff Stiftung das Institut seit vielen Jahren durch eine großzügige freie Forschungsförderung unterstützt, trägt die am Institut herausgegebene Reihe seit 2011 den Namen "Otto-Wolff-Discussion Paper".

Sollten Sie an einem der nicht als pdf-Dateien verfügbaren Diskussionspapiere interessiert sein, wenden Sie sich bitte an Frau Dagmar Rickmeyer

2017

OWIWO Discussion Paper 01/2017 Larissa Hages, Rebekka Rehm und Steffen J. Roth
Helfen höhere Mindestlöhne in der Pflege?

2016

OWIWO Discussion Paper 04/2016 Christine Arentz und Rebekka Rehm
Behavior-based tariffs in health insurance - compatibility with the German system

OWIWO Discussion Paper 03/2016 Adrian Amelung
Das "Paris-Agreement": Durchbruch der Top-Down-Klimaschutzverhandlungen im Kreise der Vereinten Nationen.

OWIWO Discussion Paper 02/2016 Oliver Arentz, Clemens Recker, Van Anh Vuong und Achim Wambach
Entry in German Pharmacy Market.

OWIWO Discussion Paper 01/2016 Leonard Münstermann
Möglichkeiten und Grenzen einer wettbewerblichen Reform der Gesetzlichen Unfallversicherung.

2015

OWIWO Discussion Paper 03/2015 Oliver Arentz und Rebekka Rehm Was bedeutet die Einführung eines Unternehemnsstrafrechts für KMU? Eine ökonomische Betrachtung der Verbandverantwortlichkeit.

OWIWO Discussion Paper 02/2015 Ines Läufer und Achim Wambach Europäische Wirtschafts- und Währungsunion: Lernen aus der Krise. Erscheint im List Forum 2016.

 

Im Auftrag des britischen Wirtschaftsministeriums (Department for Business, Innovation & Skills) hat das Institut für Wirtschaftpolitik an der Universität zu Köln eine Studie zum deutschen Dienstleistungssektor erstellt:

OWIWO Discussion Paper 01a/2015
Der Dienstleistungssektor in Deutschland
Überblick und Deregulierungspotenziale

OWIWO Discussion Paper 01b/2015
Services Liberalisation in Germany
Overview and the Potential of Deregulation

Nach oben

2013

OWIWO Discussion Paper 07/2013 Ines Läufer
Private Krankenversicherung in den USA - Im Spannungsfeld zwischen Staat und Markt

OWIWO Discussion Paper 06/2013 Leonard Münstermann
Zur Altervorsorgepflicht für Selbstständige

OWIWO Discussion Paper 05/2013 Christine Arentz, Ines Läufer und Leonard Münstermann
Zum Umgang mit Nicht-Zahlern in der Krankenversicherung
OWIWO Discussion Paper 04/2013 Leonard Münstermann
Zur Kritik an der Riester-Rente

OWIWO Discussion Paper 03/2013 Vera Bünnagel
Reform der steuerlichen Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten

OWIWO Discussion Paper 02/2013 Christine Arentz
Unisex-Tarife in der Krankenversicherung - Folgn für die deutsche private Krankenversicherung und das Reformkonzept der Bürgerversicherung

OWIWO Discussion Paper 01/2013 Oliver Arentz und Leonard Münstermann
Mittelunternehmen statt KMU? Ein Diskussionsbeitrg zum Mittelstandsbegriff

Nach oben

2012

OWIWO Discussion Paper 04/2012 Christine Arentz
Auswirkungen von Gentests in der Krankenversicherung

OWIWO Discussion Paper 03/2012 Adrian Amelung, Oliver Arentz, Janina Jänsch und Leonard Münstermann
Auswirkungen staatlicher Eingriffe zur Förderung der Gebäudesanierung auf die Akteure des Immoblienmarkts

OWIWO Discussion Paper 02/2012 Susanna Kochskämper
"Reformdebatten in der Krankenversicherung vor dem Hintergrund des europäischen Binnenmarktes"

OWIWO Discussion Paper 01/2012 Ines Läufer
"Krankenversicherung in den USA: Problemaufriss und Überblick über zentrale Reformziele"

Nach oben

2011

OWIWO Discussion Paper 05/2011 Susanna Kochskämper
"Krankenversicherung in der Europäischen Union: Versicherungspflicht, Wanderungskosten und das Recht auf Freizügigkeit"

OWIWO Discussion Paper 04/2011 Christine Arentz, Ines Läufer und Steffen J. Roth
"Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung: Teilkapitaldeckungsmodelle im Vergleich"

OWIWO Discussion Paper 03/2011 Susanna Kochskämper
"Der Einfluss der Europäischen Union auf die Finanzierung der Gesundheitsversorgung in den Mitgliedstaaten"

OWIWO Discussion Paper 02/2011 Johann Eekhoff
"The Role of Small an Medium-Sized Enterprises (SMEs) in a Market Economy"

IWP Discussion Paper 2011/1 Christine Arentz, Ines Läufer und Steffen J. Roth
"Pflegevorsorge II – Einstieg in den Umstieg auf Kapitaldeckung in der Pflegeversicherung" (Langfassung der Studie „Pflegevorsorge – Wegweiser für eine demografiefeste Pflegeversicherung“, erschienen bei der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft e.V.).

OWIWO Discussion Paper 01/2011 Christine Arentz
"Medizinisch-technischer Fortschritt im Gesundheitswesen: Zentrale Kosten-Nutzen-Bewertung ohne Alternative?"

Nach oben

Nach oben

2009

OWIWO Discussion Paper 04/2009 Ines Läufer und Christine Wolfgramm
"Soziale Sicherungssysteme in der Sozialen Marktwirtschaft: im Spannungsfeld zwischen Sozialpolitik und Markt?"

OWIWO Discussion Paper 03/2009 Vera Bünnagel, Johann Eekhoff, Barbara Henman und Steffen J. Roth
"Möglichkeiten und Grenzen der Bündelung familienpolitischer Leistungen. Welche Instrumente sind zur Überführung in eine Familienkasse geeignet?", aktualisierte Fassung, Stand Herbst 2009

OWIWO Discussion Paper 02/2009 Philipp Paulus
"Die finanzpolitische Stabilität der EWU-Beitrittskandidaten: Was ist vom Euro zu erwarten?"

OWIWO Discussion Paper 01/2009 Susanna Kochskämper
"Herausforderungen für die nationale Gesundheitspolitik im Europäischen Integrationsprozess"

Nach oben

2008

OWIWO Discussion Paper 07/2008 Oliver Arentz
"Finanzmarktregulierung – notwendig oder Übel?"

OWIWO Discussion Paper 06/2008 Benedikt Langner
"Bildung in Deutschland – eine ordnungspolitische Annäherung"

OWIWO Discussion Paper 05/2008 Steffen J. Roth
"Wie viel Gleichheit braucht die Soziale Marktwirtschaft?"

OWIWO Discussion Paper 04/2008 Christian Vossler und Christine Wolfgramm
"Flexibilisierung des Renteneintritts"

IWP Discussion Paper 2008/3 Johann Eekhoff, Janina Jänsch, Steffen J. Roth und Christian Vossler
Sicherheit der Energieversorgung

OWIWO Discussion Paper 03/2008 Benedikt Langner und Jochen Siller
"Institutionelle Anreizfaktoren im deutschen Schulsystem: Status quo und Reformoptionen am Beispiel Nordrhein-Westfalens"

IWP Discussion Paper 2008/2 Bianca Clausen
Real Effective Exchange Rate Uncertainty, Threshold Effects, and Aggregate Investment – Evidence from Latin American Countries

OWIWO Discussion Paper 02/2008 Vera Bünnagel und Johann Eekhoff
"Zur Diskussion um die Einführung eines Betreuungsgeldes", dieser Beitrag ist unter demselben Titel erschienen in: Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, Heft 115, 1/2008, S. 45-50.

IWP Discussion Paper 2008/1 Johann Eekhoff, Janina Jänsch, Steffen J. Roth und Christian Vossler
Effiziente Treibhausgasreduktion durch Nutzung des Clean Development Mechanism (CDM)
englische Version

OWIWO Discussion Paper 01/2008 Johann Eekhoff, Vera Bünnagel, Susanna Kochskämper und Kai Menzel
"Nachhaltigkeit und Effizienz für das deutsche Gesundheitssystem"
Das OWIWO Discussion Paper 01/2008 wurde veröffentlicht unter: "Nachhaltigkeit und Effizienz für das deutsche Gesundheitssystem". In: Zukunftsideen für das Gesundheitssystem. Ärzte Zeitung Verlagsgesellschaft Neu-Isenburg. S. 91-107.

Nach oben

2007

IWP Discussion Paper 2007/2 Marianne Keudel
Climate Change and Water Resources - An International Perspective

OWIWO Discussion Paper 02/2007 Benedikt Langner
"Externe Effekte der Bildung: Mythos oder Rechtfertigung für öffentliche Bildungsfinanzierung?"

IWP Discussion Paper 2007/1 Johannes R.B. Rittershausen
The Postwar West German Economic Transition: From Ordoliberalism to Keynesianism

OWIWO Discussion Paper 01/2007 Vera Bünnagel und Barbara Henman
"Kleinkindbetreuung: Wahlfreiheit durch subventionierte Krippenplätze?"
Dieser Beitrag ist unter demselben Titel erschienen in: WIRTSCHAFTSDIENST, 87. Jg., Heft 5/2007, S. 309-318.

Nach oben

2006

OWIWO Discussion Paper 04/2006 Kai Menzel
"Der Markt für Informationen über die Qualität medizinischer Leistungserbringer"

OWIWO Discussion Paper 03/2006 Philipp Paulus
"The final blow to the Stability Pact? EMU enlargement and government debt"

OWIWO Discussion Paper 02/2006 Vera Bünnagel
"Familiensplitting: Zur Familienförderung nicht geeignet"
Dieser Beitrag ist unter dem Titel "Plädoyer für eine ordnungspolitisch systematische Familienbesteuerung" erschienen in: WIRTSCHAFTSDIENST, 86. Jg., Heft 12/2006, S. 786-793.

IWP Discussion Paper 2006/1 Marianne Keudel
Water Quality Trading: Theoretical and Practical Approaches

OWIWO Discussion Paper 01/2006 Philipp Paulus
"Brüssel, Frankfurt oder Basel - Wo muss das Problem steigender Staatsschulden in der Europäischen Währungsunion gelöst werden?"
Dieser Beitrag ist erschienen im WIRTSCHAFTSDIENST, 86. Jg., Heft 5/2006, S. 309-316.

Nach oben

2005

OWIWO Discussion Paper 03/2005 Benedikt Langner
"Bildungsreform und Werteerziehung: eine ökonomische Betrachtung"

OWIWO Discussion Paper 02/2005 Michael Voigtländer
"Qualitative und quantitative Aspekte einer Elternrente"

OWIWO Discussion Paper 01/2005 Anne Zimmermann und Markus Jankowski
"Zur Gestaltung einer Umstellung auf Kapitaldeckung in der Gesetzlichen Krankenversicherung"

Nach oben

2004

OWIWO Discussion Paper 05/2004 Philipp Paulus
"The fiscal stability impact of monetary unions - looking beneath the Stability Pact debate"

OWIWO Discussion Paper 04/2004 Anne Zimmermann und Markus Jankowski
"Die interpersonelle Umverteilung in der Gesetzlichen Krankenversicherung – Status Quo und Perspektiven der Ausgestaltung"

OWIWO Discussion Paper 03/2004 Dr. Barbara Henman
"Zu den ökonomischen Zusammenhängen zwischen Renten-, Familien- und Bildungspolitik – Ein Plädoyer für die Aufwertung der Erziehungsrente je Kind"
Dieser Beitrag erschien im List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Ausgabe 2/2004.

IWP Discussion Paper 2004/2 Mark Oelmann
Kundenservice in der deutschen Wasserwirtschaft - Eine Analyse der Internetauftritte ausgewählter Unternehmen

OWIWO Discussion Paper 02/2004 Michael Voigtländer
"A Perfect Marriage: Child-related Pensions and Public Education"
Dieser Beitrag wurde auf der Jahrestagung der Royal Economic Society von Herrn Voigtländer vorgestellt.

IWP Discussion Paper 2004/1 Mark Oelmann
Benchmarking-Initiativen und ihre Eignung für die Anwendung in der Deutschen Wasserwirtschaft

OWIWO Discussion Paper 01/2004 Markus Jankowski und Anne Zimmermann
"Versicherungspflichtige Leistungen in einer obligatorischen Krankenversicherung"

Nach oben

2003

OWIWO Discussion Paper 04/2003 Dr. Barbara Henman und Michael Voigtländer
Unzureichende Berücksichtigung der Kindererziehung als Ursache der Rentenkrise
Dieser Beitrag erschien im Wirtschaftsdienst, Heft 3, März 2004 (84. Jahrgang)

IWP Discussion Paper 2003/3 Mark Oelmann
Ein geeigneter wettbewerblicher Rahmen für die deutsche Wasserwirtschaft

OWIWO Discussion Paper 03/2003 Markus Jankowski und Anne Zimmermann
Wettbewerb ohne Risikoselektion auf dem deutschen Krankenversicherungsmarkt
Dieser Beitrag erschien im List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Ausgabe 01/2004

IWP Discussion Paper 2003/2 Jens R. Clausen and Carsten-Patrick Meier
Did the Bundesbank Follow a Taylor Rule? An Analysis Based on Real-Time Data

OWIWO Discussion Paper 02/2003 Dr. Barbara Henman und Michael Voigtländer
Eine konstitutionelle Reform der Altersvorsorge

IWP Discussion Paper 2003/1 Ferdinand Fichtner
Causal Relations in an International Real Business Cycle Model Germany and the European Business Cycle

OWIWO Discussion Paper 01/2003 Dr. Steffen J. Roth
Arbeitsmarktinstrumente und gesellschaftliche Normen - Das Mainzer Modell untergräbt gesellschaftliche Normen und verschärft damit die Probleme, die es zu überwinden glaubt

Nach oben

2002

IWP Discussion Paper 2002/3 Stefan Mai
International co-ordination of e-commerce

IWP Discussion Paper 2002/2 Bettina Wentzel and Mark Oelmann
Universities in the Market for Continuing Higher Education

IWP Discussion Paper 2002/1 Pia Weiß and Stefan Mai
A Note on Firms’ Strategic Behaviour During an IPO

Nach oben

2001

IWP Discussion Paper 2001/7 Pia Weiß
Product and Process Innovations in a Horizontally Differentiated Product Market

IWP Discussion Paper 2001/6 Martin Theuringer
Antidumping Policy as Minimum-Price-Protection

IWP Discussion Paper 2001/5 Andreas Freytag and Pia Weiß
Imperfect Labour Markets, Globalisation and the New Economy

IWP Discussion Paper 2001/4 Andreas Freytag
Why Have Some Monetary Reforms Succeeded and Others Not? - An Empirical Assessment

IWP Discussion Paper 2001/3 Martin Theuringer and Pia Weiß
Do Anti-Dumping Rules Facilitate the Abuse of Market Dominance?

IWP Discussion Paper 2001/2 Peter Tillmann
The Regime-Dependent Determination of Credibility: A New Look at European Interest Rate Differentials

IWP Discussion Paper 2001/1 Stefan Mai und Mark Oelmann
Elektonischer Handel im Lichte der Bestreitbarkeit von Märkten

Nach oben

2000

IWP Discussion Paper 2000/2 Bettina Becker and Martin Theuringer
Macroeconomic Determinants of Contigent Protection: The Case of the European Union

IWP Discussion Paper 2000/1 Pia Weiß
How to finance Unemployment Benefits in an Economy with Search Generated Equilibrium Unemployment

Nach oben

1999

IWP Discussion Paper 1999/1 Pia Weiß
Risk Aversion and Unemployment in an Open Economy

Nach oben

1997

IWP Discussion Paper 1997/3 Markus Fredebeul-Krein
Die Regulierungspolitik der Europäischen Union in der Telekommunikation: Eine Bestandsaufnahme

IWP Discussion Paper 1997/2 Klaus Wälde and Pia Weiß
Terms of trade shocks, wages and unemployment --- Combining the short run and the medium run in a matching framework

IWP Discussion Paper 1997/1 Markus Fredebeul-Krein and Andreas Freytag
Telekommunication and the WTO-Discipline: An Assessment of the WTO-Agreement on Telecommunication Services

Nach oben

1996

IWP Discussion Paper 1996/2 Markus Fredebeul-Krein
Veränderte Anforderungen an eine europäische Standardisierungspolitik in der Telekommunikation

Nach oben